Kärntner Unternehmen übergeben Scheck für „Kärntner in Not“

Klagenfurt, Jänner 2019 – Stimmungsvoll war die Konzertreihe „Stiller Advent“ in Klagenfurt und den Bezirksstädten Villach, Spittal an der Drau, St. Veit, Wolfsberg und am Katschberg mit mehreren Tausend Besuchern. Bekannte Kärntner Chöre bezauberten das Publikum, freiwillige Spenden aus ganz Kärnten kamen der Aktion „Kärntner in Not“ zugute. Im Beisein von Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser und Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitzwurde nun gemeinsam mit den Unterstützern der Konzertreihe ein Scheck in Höhe von € 5.600,- an die die Kleine Zeitung für die Aktion Kärntner in Not und die Unwetteropfer im Gail und Lesachtal übergeben.

Die Förderung kultureller Projekte ist für Herbert Waldner, GF der Riedergarten Immobilien Gruppe, ebenso ein klares Bekenntnis wie regionales Engagement und gesellschaftliche Verantwortung.  „ ‚Heimat entsteht nicht durch Abgrenzung, sondern durch Verbundenheit, durch Anteilnahme und durch Mitwirkung‘. Dieses Zitat des ehemaligen Schweizer Bundespräsidenten Moritz Leuenberger ist unser Motto in unserem Engagement. Wohnräume sind Lebensräume, wir schaffen Lebensqualität, die sich an den Bedürfnissen der Menschen anpasst“, erklärt Herbert Waldner sein Engagement.

Am Foto v.l.n.r.:GF Herbert Waldner (Riedergarten Immobilien), Dir. Heinz Koch (Stadtwerke Klagenfurt), GF Gerhard Sandhofer (Gesa Transporttechnik), Obm. Adolf Kulterer (Tourismusverband Klagenfurt), Barbara Schweiger (Marketing Volksbank Kärnten), Dir. Emanuel Dovjak (Donau Versicherung), Antonia Gössinger (Chefred. Kleine Zeitung), Bgm. Maria Luise Mathiaschitz (Stadt Klagenfurt), Richi Di Bernardo (Projektleiter Stiller Advent), Daniela Di Bernardo (Organisation), Susanne Koschier (Kleine Zeitung, Kärntner in Not), LH. Peter Kaiser (Kulturreferent Land Kärnten), Nadja Kropp (Marketing Kleine Zeitung), LR Ulrich Zafoschnig (Tourismus Kärnten); Foto: Markus Trausnig (Kleine Zeitung)